OC7

OC7

Echtkondensator Instrumentalmikrofon

Präzise Performance. Überall.

$ 519.00 £ 389.00 € 429,00 MAP RRP UVP
Geeignet für

Präzise Performance. Überall.

In Wien handgefertigt durchläuft jedes OC7 strengste Qualitätskontrollen, bevor es ausgeliefert wird. Das Herz des neuen Mikrofons bildet die ebenfalls in Wien handgefertigte OCC7 Kleinmembrankapsel. Die hauseigene Entwicklung und Fertigung ermöglichen die perfekte Abstimmung auf die jeweilige Anwendung.

In gewohnter Austrian Audio Manier ist auch das OC7 nicht einfach ein weiteres Instrumentenmikrofon, sondern wartet wieder mit einigen Besonderheiten auf.

Am auffälligsten ist die „Swivel Joint“ Mechanik. Um die Positionierung des Instrumentenmikrofons zu erleichtern haben Austrian Audios Ingenieure eine Aufhängung des Mikrofonkorbes entwickelt, die eine 220° Rotation desselben ermöglicht. Dadurch kann das Mikrofon präzise zur Klangquelle bzw. je nach persönlichen Klangvorzügen ausgerichtet werden, ohne das Mikrofonstativ umständlich verstellen bzw. lösen zu müssen. Diverse Ärgernisse wie abstürzende Mikrofone oder am Mikrofonstativ eingezwickte Finger gehören ab sofort der Vergangenheit an.

Durch den offenen und transparenten Klang ist das OC7 ist es bestens geeignet für alle Instrumente, die besonders lebendige Transienten haben. Dazu gehören alle Arten von Percussioninstrumenten inklusive Snare und Toms am Schlagzeug, aber auch Klavier, akustische Gitarre und Streichinstrumente.

Made in Vienna. Again.

 

Hauptmerkmale

OCC7 Kondensator Kapsel

handgefertigt in Wien.

Innovative Swivle Joint Mechanik

erlaubt eine 220° Drehung des Mikrofonkorbes

Robustes Druckgussgehäuse

für die anspruchsvollsten Live-Umgebungen

Richtcharakteristik

präzise Niere

Schaltbarer Low-Cut-Filter

40 Hz (2te Ordnung), 80 Hz (2te Ordnung)

Schaltbare Vordämpfung

-10 dB

Das Herz des OC7

OCC7 Echtkondensator-Kapsel

Making Passion Heard

Die OCC7 Kondensator-Kapsel wurde in Wien entwickelt und ist das Herzstück des OC707. Inspiriert von der legendären CK1, übernimmt die neu entwickelte Kapsel das Erbe mit den klanglichen Vorzügen des Klassikers in Kombination mit den Anforderungen und technischen Möglichkeiten von heute. Durch die Vergangenheit geprägt, für die Zukunft gebaut.

Die goldbedampfte Membran im Inneren der Kapsel besteht aus 3 Mikrometer starkem Polyethylennaphthalat (PEN) und ist wesentlich robuster als herkömmliche Mylar-Alternativen. Das verwendete Filtergewebe garantiert eine konstante und sehr breitbandige Auslöschung. Daraus resultiert eine herausragend gute Nierencharakteristik.

Die OCC7 überzeugt durch einen eindrucksvollen linearen Frequenzgang. Die Kapsel verträgt dabei extrem hohen Schalldruck. In Kombination mit einem sehr geringen Eigenrauschen ergibt sich daraus ein beeindruckender Dynamikumfang. Sie klingt immer natürlich und offen und wird selbst bei extremen Lautstärken weder harsch noch spitz. Die Mitten und Höhen sind stets seidig weich und werden nicht überbetont.

Jede Kapsel wird in Wien von Hand gebaut und im hauseigenen schalltoten Raum gemessen und abgestimmt.

where-to-buy-bg

Where to buy

Find you specialist dealers here

Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden

Technische Spezifikationen

Richtcharakteristik:
Niere
Frequenzbereich:
20 Hz – 20 kHz
Empfindlichkeit:
10 mV/Pa
Eigenrauschen:
19 dB SPL (A)
Max. Schalldruck:
154 dB SPL (>160dB SPL mit pad)
HP filter:
40 Hz (2te Ordnung), 80 Hz (2te Ordnung)
Schaltbare Vordämpfung:
-10 dB
Impedanz:
275 Ω (symmetrisch)
Lastwiderstand:
> 1 kΩ
Spannungsversorgung:
48 V (< 2 mA)
Anschluss:
XLR 3 pin
Abmessungen:
147 x 82 x 54 mm
Gewicht:
275 g